Profiles

Christine Becker

Christine Becker

Universitetsadjunkt

View page in English
Arbetar vid Institutionen för slaviska och baltiska språk finska nederländska och tyska
Telefon 08-16 35 19
E-post christine.becker@tyska.su.se
Postadress Institutionen för slaviska och baltiska språk finska nederländska 106 91 Stockholm

Om mig

Dipl.-Übers. (Literatur)

Christine Becker studerade Skönlitterarär översättning och Tyska som främmande språk vid Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf och vid Université de Nantes (Frankrike). 2006/07 var hon DAAD-assistent vid Avdelningen för tyska. Sedan 2007 är hon universitetsadjunkt på samma avdelning. 2012 började hon doktorera vid Avdelningen för tyska och - genom ett cotutelleavtal - vid Justus-Liebig-Universität Giessen (Tyskland). Hon skriver en ämnesdidaktisk avhandling om kulturellt lärande i asynchrona online-diskussioner.

 

Nach Abschluss des Diplom-Studienganges Literaturübersetzen und der Zusatzqualifikation Deutsch als Fremdsprache an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und der Université de Nantes war Christine Becker 2006/07 DAAD-Sprachassistentin am Germanistischen Institut der Universität Stockholm. Seit 2007 universitetsadjunkt ebenda. 2012 Beginn des Promotionsstudiums an der Universität Stockholm und im Rahmen eines Cotutelle-Vertrages an der Justus-Liebig-Universität Giessen.

 

Undervisning

Nybörjarkurs i tyska I & II

Tyska i tal och skrift

De tyskspråkiga ländernas Realia (Tyska I)

Språklig textkommentar (Tyska I)

Översättning (Tyska I)

Konversation (Tyska I)

Processkrivning (Tyska I)

Kulturorientering (Tyska II)

Vetenskapligt skrivande (Tyska C)

Översättning (Kandidatkurs)

 

Forskning

Digitala medier och lärande / Fremdsprachenunterricht mit digitalen Medien

Kulturellt lärande / Landeskundedidaktik

 

Avhandlingsprojekt / Dissertationsvorhaben

Kulturbezogenes Lernen in asynchroner computervermittelter Kommunikation. Eine empirische Untersuchung von Online-Diskussionen im universitären Landeskundeunterricht

(Kulturellt lärande i asynkron datormedierad kommunikation. En empirisk undersökning av online-diskussioner i realiaundervisningen i tyska vid Stockholms universitet)

Handledare / Betreuer:

Prof. Elisabeth Wåghäll Nivre, SU

Prof. Dr. Dietmar Rösler, JLU Giessen

Dr. Frank Thomas Grub, Uppsala universitet

 

Publikationer (urval) / Publikationen (Auswahl)

Christine Becker (2017): Faktenorientiertes Lernen, Perspektivenübernahme und der Umgang mit Deutungen in asynchronen Online-Diskussionen zu Gründungsmythen. In: InfoDaF 44(4), 1-23.

Christine Becker (2016): Formen interpersonaler Interaktion in Diskussionsforen zur DaF-Landeskunde. In: Tamara Zeyer, Sebastian Stuhlmann, Roger Dale Jones: Interaktivität beim Fremdsprachenlehren und -lernen mit digitalen Medien. Hit oder Hype? Tübingen: Narr, S. 87-110. (Giessener Beiträge zur Fremdsprachendidaktik)

Christine Becker (2016): Gründungsmythen im universitären Landeskundeunterricht. In: Swati Acharya, Emina Avdic, Michael Dobstadt, Michal Dvorecky, Grauben Navas, Verena Hänsch-Hervieux, Eva Mandl, Ulrike Reeg, Renate Riedner, Tina Welke, Nadja Zuzok (Hrsg.): IDT 2013, Band 3.1 - Kultur, Literatur und Landeskunde. Bozen University Press, S. 123-135.

Christine Becker (2015): Gemeinsame Konstruktion landeskundlichen Wissens in Online-Diskussionen über Gründungsmythen der Bundesrepublik. In: Christine Becker, Frank Thomas Grub (Hrsg.): Perspektive Nord: Zu Theorie und Praxis einer modernen Didaktik der Landeskunde. Beiträge zur 2. Konferenz des Netzwerks Landeskunde Nord in Stockholm am 24./25.01.2014. Frankfurt/Main: Peter Lang, S. 47-67.

Christine Becker, Frank Thomas Grub (Hrsg.) (2015): Perspektive Nord: Zu Theorie und Praxis einer modernen Didaktik der Landeskunde. Beiträge zur 2. Konferenz des Netzwerks Landeskunde Nord in Stockholm am 24./25.01.2014. Frankfurt/Main: Peter Lang.

Christine Becker (2013): Kulturelles Lernen im DaF-Unterricht: Peter Kahanes Film Die Architekten. In: Almut Hille, Benjamin Langer (Hrsg.): Erzählte Städte. Beiträge zu Forschung und Lehre in der europäischen Germanistik. München: Iudicium, S. 218-229.

Christine Becker (2013): Warum man mit der Schwedenfähre nicht nach Schweden fahren konnte – Zur Arbeit mit kulturellen Deutungsmustern im Landeskundeunterricht. In: Frank Thomas Grub (Hrsg.): Landeskunde Nord. Beiträge zur 1. Konferenz in Göteborg am 12 Mai 2012. Frankfurt/Main: Peter Lang, S. 29-45.

 

Föredrag och seminarier (urval) / Vorträge und Seminare (Auswahl)

27./28. Oktober 2016: "Schwarz-Rot-Gold muss draussen bleiben" - Regionen im Landeskundeunterricht. Workshop. Norwegische Deutschlehrertage in Trondheim

21. Oktober 2016: Zur Arbeit mit kulturellen Deutungsmustern im universitären Landeskundeunterricht. Potenziale und Probleme narrativer Verfahren. Deutsch als Fremdsprache & Kulturwissenschaften. Zugänge zu sozialen Wirklichkeiten. Internationale Fachtagung an der Universität Jena

16. April 2016: Regionen im Landeskundeunterricht. Methodisch/didaktische Perspektiven. Jahrestagung des Belgischen Germanisten- und Deutschlehrerverbandes, Eupen, Belgien

5. April 2014: Blended Learning im Landeskundeunterricht – sinnvoll oder illusorisch? Text im Kontext, Jahrestagung der schwedischen Germanistik, Universität Göteborg

22. März 2014: Landeskundliches Lernen in Blended Learning-Szenarien. 41. FaDaF-Jahrestagung an der Universität Münster

25. Januar 2014: „Ich habe doch eine eigene Reflexion.“ – Gemeinsame Konstruktion von landeskundlichem Wissen in Online-Diskussionen zu Gründungsmythen der Bundesrepublik. 2. Netzwerktreffen und Konferenz Landeskunde Nord, Universität Stockholm

3. Dezember 2013 (zusammen mit Barbro Landén): Digitala medier: Utmaningar till lärotraditioner. Pädagogisches Kolloquium am Institut für baltische Studien, Fennistik und Germanistik der Universität Stockholm

15. Oktober 2013: Deutsch und Kunst. Lehrerfortbildung des Goethe-Institut Schweden im Modernen Museum, Stockholm

30. Juli 2013: Kulturwissenschaftlich ausgerichteter universitärer Landeskundeunterricht. Internationale Deutschlehrertagung, Bozen, Italien

17. Mai 2013: Deutsch und Kunst. Lehrerfortbildung des Goethe-Institut Schweden im Modernen Museum, Stockholm

15. Februar 2013: Kulturvetenskapligt orienterad Realia-undervisning. Lehrerkonferenz der Universität Stockholm

22. September 2012: Kulturwissenschaftlich orientierte Landeskundedidaktik. Konferenz Bildning och utbildning i Sverige och Tyskland, Universität Uppsala.

1. Juni 2012: Kulturelles Lernen im DaF-Unterricht: Peter Kahanes Film Die Architekten. Netzwerktreffen MOVENS Erzählte Städte. Beiträge zu Forschung und Lehre in der europäischen Germanistik, FU Berlin

12. Mai 2012: Warum man mit der Schwedenfähre nicht nach Schweden fahren konnte – Zur Arbeit mit kulturellen Deutungsmustern im Landeskundeunterricht. 1. Netzwerktreffen und Konferenz Landeskunde Nord, Universität Göteborg

21./22. April 2012: Lernort Kino. Sprachentage der Schwedischen Fremdsprachenlehrer, Härnösand

7. November 2011: Die Deutschen flirten sehr subtil – Musikvideos im DaF-Unterricht.  LMS Örebro Läns Språklärarsällskap, Örebro, Schweden

7. Oktober 2011: Spielfilme im DaF-Unterricht. Lehrerfortbildung am Goethe-Instiut Schweden

Juli/August 2011: Seminarleiterin des Seminars FSE 2.4 Kombi Blended Learning in Unterricht und Fortbildung, Goethe-Institut (München)

7. Juni 2011: Der Mehrwert von Blended Learning in der Vermittlung kultureller Deutungsmuster. Symposium Innovative Wege des Deutschlernens, Jyväskylä, Finnland

17. Mai 2011: Landeskunde als selbständiges Fach – Herausforderungen und Perspektiven. Germanistisches Kolloquium der Universität Stockholm

3. März 2011: Die Deutschen flirten sehr subtil – Musikvideos im DaF-Unterricht. Sprachentage der Schwedischen Fremdsprachenlehrer, Halmstad

12. April 2010: Blogs im Fremdsprachenunterricht. Germanistisches Kolloquium der Universität Stockholm

Juli 2010: Seminarleiterin des Seminars LMSE 2.5 Kombi Grundlagenseminar: Digitale Medien im Deutschunterricht, Goethe-Institut (München)

Wintersemester 2009: Blended Learning, 6-wöchiger Blended Learning Kurs für Unterrichtende im Fach Deutsch an der Universität Stockholm

Senast uppdaterad: 26 augusti 2017

Bokmärk och dela Tipsa