På tisdag den 5 november ska Aryo Makko hålla ett föredrag med titeln "Die deutsche Einheit und das neue Europa in der schwedischen PerzeptionSeminariet äger rum från 13:15 till 14:45 i rum E5156, föredraget är på tyska.

Om föredraget:

Während des Kalten Krieges bemühte sich das neutrale Schweden um ausgewogene Beziehungen zu den beiden deutschen Staaten. Dies sah man in Stockholm als Beitrag zur Stabilisierung des geteilten Europas. Potentielle Veränderungen der sicherheitspolitischen Lage auf dem Kontinent wurden ab den 1950er Jahren grundsätzlich mit Unbehagen verfolgt.

Aryo Makko, Dozent am Historischen Institut der SU und Mitglied der Jungen Akademie Schwedens, zeigt auf, wie sich diese Haltung auf die schwedische Perzeption der deutschen Wiedervereinigung auswirkte.
 

Varmt välkomna!

Andrea Meixner und Susanne Tienken