12.3.

Caroline Merkel: Att skriva på ett annat språk. Tyskspråkiga kulturvetare i exil (Institutsgemeinsames Seminar)

26.3. Sara Van Meerbergen/Susanne Tienken: Seminar zu Multimodalität und Ästhetik
23.4. Henrike Bohlin: Diskussion eines Kapitels der Dissertation
7.5. Jürgen Jaspers (Université libre de Bruxelles): Linguistic standardisation, variation and policy in Flanders
21.5. Rudolf Muhr (Uni Graz): Die österreichische nationale Varietät des Deutschen
28.5. Jill Bepler (Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel) –
Beginn 15.15 Uhr!
4.6. Andrea Meixner: Prekäre Ruhepunkte in der Großstadt. Raumaneignung als (Über)lebensstrategie in Terézia Moras ‚Alle Tage‘

 

Änderungen des Kolloquiumsprogramms, auch kurzfristige, sind nicht auszuschließen. Diese werden Ihnen gegebenenfalls per E-Mail mitgeteilt werden. Längerfristige Änderungen sind der Homepage unseres Institutes zu entnehmen.

Bei Änderungsmitteilungen und Vorschlägen bitten wir Sie, sich an Caroline Merkel (caroline.merkel@tyska.su.se) zu wenden.